Home Hegeringe Hegering VII
Hegering VII
Tag der offenen Tür auf der Mülldeponie Drucken E-Mail
Geschrieben von: T. Brunklaus   
Dienstag, den 27. Juni 2017 um 16:47 Uhr

Hegering VII / Teilnahme am Tag der offenen Tür / Mülldeponie Wilsum

 

Am 18.6.2017 hatte der Landkreis Grafschaft Bentheim die Öffentlichkeit zu einem Tag der offenen Tür bei der Mülldeponie Wilsum eingeladen. Ebenfalls auf Einladung des Landkreises beteiligte sich der Hegering VII aktiv an dieser Veranstaltung mit Hilfe des Infomobils, der sogenannten „Waldschule auf Rädern“.
2017 hgr7  AWB 2 - Kopie

Bei schönstem Sommerwetter besuchten zahlreiche Interessierte den Tag der offenen Tür und viele Besucher kamen auch zum Stand der Jägerschaft. Das Infomobil fand großen Anklang, besonders Kinder waren fasziniert von den ausgestellten Tieren, von denen sie viele bereits aus der freien Natur kannten und auch benennen konnten. Die Jäger zeigten und erklärten eine Vielzahl von Präparaten und gaben Informationen zur hiesigen Tier- und Pflanzenwelt.
2017 hgr7  AWB 3 - Kopie

Hegeringleiter Jürgen Harsman, der auch den ganzen Tag persönlich anwesend war, bedankt sich an dieser Stelle bei den Jagdhornbläsern für ihr aktives Mitwirken und bei den Jägern, die das Infomobil bereitwillig mitbetreut und den Gästen Auskunft gegeben haben.
2017 hgr7  AWB 1 - Kopie

 
Schilder an Streuobstwiesen Drucken E-Mail
Geschrieben von: T. Brunklaus   
Dienstag, den 27. Juni 2017 um 16:32 Uhr

Aufstellen Schilder „Streuobstwiesen“ in Wilsum

In Wilsum wurden Informationstafeln zum Thema Streuobstwiesen aufgestellt.

 2017 hgr7 streuobst1

Mitglieder des Hegerings VII unter Leitung des Hegeringleiters Jürgen Harsman

bauten die von Bingo gestifteten Schilder auf.

Nun können die Besucher der Streuobstwiesen nähere Informationen zum Hintergrund dieser dort direkt entnehmen.

 

2017 hgr7 Garbert streuobst 1.12017 hgr7 Garbert streuobst 2.12017 hgr7 streuobst2

 
2017 Jahreshauptversammlung HGR 7 Drucken E-Mail
Geschrieben von: T. Brunklaus   
Sonntag, den 30. April 2017 um 18:37 Uhr

Jahreshauptversammlung 2017 des Hegerings 7 Wilsum

Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus in Wilsum hieß Hegeringleiter Jürgen Harsman alle recht herzlich willkommen. Besonders begrüßte er die neuen Mitglieder und den neuen Kreisjägermeister Albert Lucas, der sich im weiteren Verlauf des Abends auch persönlich vorstellte und einige Worte an die Anwesenden richtete. Die Wilsumer Jagdhornbläser gestalteten den Abend mit. Nachdem Schriftführer und Kassenwart Jan Lübbers das letztjährige Protokoll vorgelesen hatte, berichtete er über einen ausgeglichenen Kassenstand. Auf Antrag der Kassenprüfer wurde dem Vorstand und Kassenwart einstimmig Entlastung erteilt. Als neuer Kassenprüfer wurde Jochen Schroven gewählt.

Über das Jagdjahr 2015/2016 im Hegering berichtete Hegeringleiter Jürgen Harsman wie folgt:

- Die erste Raubwildwoche des Hegerings erbrachte bei Vollmond Mitte Januar trotz schlechten Wetters mit viel Regen und Nebel ein befriedigendes Ergebnis: 5 Füchse und 6 Marder kamen zur Strecke. Diese Aktion wird sicherlich wiederholt werden.

-Im Frühjahr 2017 beteiligten sich die Jäger des Hegering VII am Müllsammeln.

- Zum mittlerweile 29. Mal waren die Wilsumer Jäger am 24. März 2017 mit (14) Kindern der Grundschule Wilsum und deren Lehrkräften im Wilsumer Moor.

- Die Haftenkamper Jäger haben im vergangenen Jahr einen sehr gut besuchten und hervorragend organisierten „Grünen Abend“ veranstaltet. Hierfür nochmals herzlichen Dank. Der nächste „grüne Abend“ wird von den Wilsumer Jägern organisiert.

- Es ist außerdem geplant, im kommenden Jahr einen gemeinsamen „Grünen Abend“ der Hegeringe VI, VII und IX zu veranstalten. Die ersten Vorbereitungen dafür laufen und es haben bereits Gespräche stattgefunden.

- Die Jahreshauptversammlung findet am 9.5.17 in Osterwald statt.

- Am 18.6. 2017 findet auf der Mülldeponie Wilsum ein Tag der offenen Tür statt. Die Jäger des Hegering VII wurden gebeten, sich mit dem Infomobil der Jägerschaft aktiv daran zu beteiligen. Dafür werden noch einige freiwillige Helfer gesucht.

- Auf einen im vergangenen Jahr an die Samtgemeinde gestellten Antrag hinsichtlich einer Befreiung von Jagdhunden von der Hundesteuer, hatte Jürgen Harsman bisher leider noch keinen positiven Bescheid erhalten.

- Bei der letztjährigen Jahreshauptversammlung der Jägerschaft Grafschaft Bentheim erhielt der Landwirt Gerold Schüürhuis aus Wilsum das sogenannte „Goldene Rebhuhn“. Es handelt sich dabei um die höchste Auszeichnung für Verdienste um das deutsche Waidwerk für Nichtjäger.

- Der Streckenbericht wurde von Bernhold Emme-Zumpe vorgetragen. Er berichtete, dass im vergangenen Jagdjahr die Kaninchenstrecke auf dem niedrigsten Punkt seit Beginn der Aufzeichnungen gewesen sei. Auch der Bestand an Fasanen sei beim Niederwild weiterhin deutlich rückläufig.

 

Alle anwesenden Obleute gaben für ihren jeweiligen Bereich einen kurzen Bericht ab.

Weiterhin berichteten der Hegeringleiter und der Kreisjägermeister über aktuelle jagdliche Themen, u.a. die Verwendung bleifreier Munition, Schiessnachweis, Waffenrecht bzw. die Aufbewahrung von Schusswaffen, usw.) Gemeinsam nahmen sie anschließend die Ehrung langjähriger Mitglieder vor:

 

Als Ehrenmitglied wurde ernannt und für 50-jährige Mitgliedschaft geehrt:

Friedrich ten Hagen

Für 50-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt:

Friedrich Grobbe, Jan Hindrik Hinderink, Zwier Lübbermann

40 Jahre:

Heinz Bielefeld

25 Jahre:

Hendrik Bosmann, Jürgen Gerd Timmerhuis

 2017 HGR7 a

Foto: v. l. Hegeringleiter Jürgen Harsman, Zwier Lübbermann, Jan Hindrik Hinderink, Jürgen Gerd Timmerhuis, Friedrich ten Hagen, Kreisjägermeister Albert Lucas

Nach dem Punkt „Verschiedenes“ bedankte sich Harsman beim Kreisjägermeister, beim Vorstand, bei den Obleuten und bei allen Mitgliedern für die gute Zusammenarbeit und wünschte allen Anwesenden Waidmannsheil für das neue Jagdjahr.

Jutta Weersmann

 
Ausflug ins Wilsumer Moor Drucken E-Mail
Geschrieben von: T. Brunklaus   
Donnerstag, den 06. April 2017 um 18:17 Uhr

Ausflug ins Wilsumer Moor

Ende März war es wieder soweit: An einer Stelle, wo sich sonst Fuchs & Hase „gute Nacht“ sagen, startete bei schönstem Frühlingswetter die Klasse 4 der Grundschule Wilsum und zwei ihrer Lehrkräfte zu einem Ausflug in das Wilsumer Moor. Begleitet wurde die fröhliche Truppe von den Wilsumer Jägern Gerrit Nykamp und Jürgen Harsman sowie den Jagdhunden Ella und Nala.

hgr 7 2017 moor gruppe

Zum mittlerweile 29. Mal ging es für eine Klasse der Wilsumer Grundschule mit dem von einem Traktor gezogenen Planwagen in den einzigartigen Naturraum. Von den Jägern erfuhren die Kinder, dass das Moor ein geschützter Ort ist, der als wichtiges Rückzugsgebiet für viele Tiere gilt und an dem es selten gewordene Pflanzen, wie z.B. den Gagelstrauch zu bewundern gibt. Außerdem lernten die Viertklässler und ihre Begleiterinnen, auf Spuren von Tieren zu achten und diese zu deuten. Ist das die Spur von einem Reh oder einem Hasen? Warum scheuert der Rehbock sein Gehörn an einem Ast, sodass dort die sogenannten Fegestellen entstehen? Was ist ein Wechsel? Was ist Fuchslosung und warum liegt sie fast immer an einem erhöhten Ort? All diese Fragen konnten die Kinder spätestens nach diesem Ausflug ins Moor beantworten.

hgr 7 2017 moor 2

Auch das Torfstechen wurde den jungen Naturkundlern mit einem Spaten an einem praktischen Beispiel gezeigt. Dass man früher schon als Kind mit seinen Eltern ins Moor gehen und dort beim Torfstechen helfen musste, konnten die Kinder kaum glauben, als Jürgen Harsman aus eigener Erfahrung darüber berichtete. Ganz schön anstrengend musste das gewesen sein.

Moorleichen wurden trotz größter Aufmerksamkeit nicht gesichtet. Aufregend war der Ausflug aber trotzdem, zum Beispiel als eine Schülerin mit ihren Gummistiefeln im Moorboden feststeckte und von ihrer Lehrerin mit einem Spaten aus dieser misslichen Lage befreit werden musste.

hgr 7 2017 moor 1

Als alle glücklicherweise vollzählig wieder am Treffpunkt ankamen, warteten dort schon mehrere kleine Feuerstellen (angezündet von Zwier Lübbermann, ebenfalls Jäger und obendrein Feuerwehrmann) auf die Gruppe, wo man Würstchen am Spieß grillen und sich mit kühlen Getränken erfrischen und die Erlebnisse des Vormittags austauschen konnte.

hgr 7 2017 moor grillen

Anschließend bedankten sich Judith und René herzlich im Namen der ganzen Klasse bei den Wilsumer Jägern für den lehrreichen und spannenden Ausflug.

hgr 7 2017 moor dank

Jutta Weersmann

 
Raubwildwoche im Hegering Wilsum Drucken E-Mail
Geschrieben von: T. Brunklaus   
Montag, den 23. Januar 2017 um 17:14 Uhr

Erste Raubwildwoche des Hegering VII

 

In der ersten Raubwildwoche des Hegering VII vom 9.-14.01.2017 konnte trotz ungünstiger Wetterlage mit Regen und Nebel bei Vollmond ein durchaus befriedigendes Ergebnis erzielt werden.

Die Strecke umfasste am Ende der Woche 5 Füchse und 6 Marder.

Die Wilsumer Gerrit Nykamp und Ralf Kleimann erlegten jeweils zwei Füchse. Jürgen Harsman erlegte zwei Marder.

 Fuchsjagd 2017neu1.1

Das Foto zeigt das Legen und Verblasen der Strecke am Ende der Raubwildwoche.

Jutta Weersmann

 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 2
Jägerschaft Grafschaft Bentheim e.V., Powered by Joomla! and designed by SiteGround and Heinrich Jan Keute