Home Hegeringe Hegering I Pflegetag im Wacholderhain Bardel
Pflegetag im Wacholderhain Bardel Drucken E-Mail
Geschrieben von: T. Brunklaus   
Dienstag, den 28. November 2017 um 19:48 Uhr

4. Bardeler Pflegeaktion im Wacholderhain

 

Kloster Bardel - Schule mit einer schuleigenen Wacholderheide – lasst uns dafür sorgen, dass der Wacholder in Bardel überlebt und die Heide wieder blüht!

 Nov 2017 011.1

Am Samstag, 04.11.17, begann die fünfte niedersächsische Naturschutzwoche für Kinder. An dieser beteiligten sich wieder viele Schülerinnen und Schüler des Missionsgymnasiums mit unterschiedlichen Aktionen innerhalb des Unterrichtes. Die niedersächsische Bingo-Umweltstiftung unterstützte diese Aktionen finanziell.

Die Aktionen in den letzten drei Jahren waren mit jeweils 170 bis 190 Teilnehmern ein voller Erfolg!! – In diesem Jahr beteiligten sich ca. 250 Teilnehmer!!!

Im vierten Jahr nun bemüht sich das Missionsgymnasium St. Antonius zusammen mit der Naturschutzstiftung der Grafschaft Bentheim um den Erhalt der Wacholderheide im Landschaftsschutzgebiet „Wacholderhain am Kloster Bardel“.

Hier sah es vor den Bemühungen noch so aus, als ob es in ein paar Jahren in Bardel keine Heide- und Wacholdersträucher mehr geben würde, da die Späte Traubenkirsche aus Nordamerika all die typischen Pflanzen der Grafschafter Sandheiden zu verdrängen drohte. Diesen Trend hat man mit vielen Aktionen nun umgekehrt!

Seit der Aktion im letzten Jahr ist im Wacholderhain wieder vieles für den Erhalt der Heide passiert:

 Nov 2017 005.1.1

Auf den vor eineinhalb Jahren abgeplaggten Flächen (5 ha) sind nicht nur kleine Besenheidepflanzen gesprossen, sondern auch andere botanische Besonderheiten wie z.B. Behaarter Ginster, Silbergras, Früher Schmielenhafer, Bauernsenf, Unmengen von Frühlingsspark und viele seltene Sandspezialisten mehr. Um die Traubenkirschen weiter zurückzudrängen, weiden im Wacholderhain nun Holländische Landziegen und Bentheimer Landschafe des Tierparks Nordhorn. Im Frühling sprangen ca. 100 Lämmer vor den nun zum Schafstall umgebauten ehemaligen Schweinestall des Klosters herum. Die Schafe pflegen nun nicht nur den Wacholderhain, sondern auch die Obstwiesen des Klosters im Park.

Die Schülerinnen und Schüler des Missionsgymnasiums pflanzten letzten Winter über 2600 Bäume.

 Nov 2017 008.1.1

Die Sponsoren, die die Aktivitäten unterstützen, sind beeindruckt von dem großen Engagement der Schülerinnen und Schüler, aber auch von der Bereitschaft der Eltern und des Schulkollegiums zur aktiven Mitarbeit für die Natur.

Anfang November wurden jetzt in Absprache mit der Unteren Naturschutzbehörde von Schülern des Missionsgymnasiums sowie mit engagierten Eltern und Lehrern die Trau­benkirschen und Brombeeren zwischen den Wacholdersträuchern entfernt. Auf den abgeplaggten Flächen mussten die Birkenkeimlinge entfernt werden. Es gab viel Handarbeit zu tun!

 Nov 2017 016.1.1

Die Aktion erfolgte in Zusammenarbeit mit dem Tierpark Nordhorn und Mitgliedern der Jägerschaft der Grafschaft Bentheim, vertreten durch den Hegering 1.

Hartmut Schrap von der Naturschutzstiftung Grafschaft Bentheim sah es als wichtig an, dass die jungen Menschen bei diesen Einsätzen Erfahrungen mit der Natur sammeln. Digitale Medien könnten solche Erfahrungen nicht ersetzen. Umweltpädagogik ist die beste Investition in die Zukunft. Sie macht Spaß, wenn sie mit Leben gefüllt wird.

 

 
Jägerschaft Grafschaft Bentheim e.V., Powered by Joomla! and designed by SiteGround and Heinrich Jan Keute